Abgeschlossene Projekte

 

Die Kinderladenbewegung als Case-Study der antiautoritären Erziehungsbewegung - 1968 und die Pädagogik in kultur-, modernitäts- und professionsgeschichtlicher Perspektive (1965 - 1977)

Projektzeitraum: 01.10.2010 - 31.12.2013

Gefördert durch: DFG

Projektteam: Meike Baader (Leitung), Christin Sager, Beate Ronneburger

Projektinformationen

DFG-Abschlussbericht 

 

Forschungsmonitoring zur Frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung

Projektlaufzeit: 09.2009 - 12.2009

Auftraggeber: Hans-Böckler-Stiftung

Projektteam: Meike Baader (Ansprechpartnerin), Peter Cloos, Wolfgang Schröer, Maren Hundertmark, Sabrina Volk

Projektbeschreibung:

Die Pädagogik der frühen Kindheit rückt in den vergangenen Jahren immer mehr in den Fokus der Wahrnehmung von Familienpolitik, Bildung und Wissenschaft. Mit dem Verweis auf die bisher vernachlässigten Potenziale der ersten Jahre beginnt sich auch die frühste Kindheit von einer Kindheit in der Familie zu einer Kindheit in Institutionen zu wandeln, nicht zuletzt aufgrund einer zunehmenden Skepsis den Bildungs- und Erziehungsleistungen der Familien gegenüber. Dabei identifiziert die aktuelle Debatte über die Kompensation unzureichender Sozialisationsleistungen besonders große Unzulänglichkeiten bei den Familien unterer Sozialschichten und bei Familien mit Migrationshintergrund.

Allerdings stellt sich die Frage, ob die Schlussfolgerungen, die auf Basis empirischer Studien zur elterlichen Erziehung, zu den Lebenslagen von Kindern und den kindlichen Kompetenzen gezogen werden und eine frühe Förderung und mehr Prävention begründen sollen, sich auch tatsächlich auf diese Weise ableiten lassen.

In diesem Beitrag soll die Zielstellung der Expertise vorgestellt werden, vorhandene Studien zu frühkindlicher Bildung in Bezug auf die Lebenslage Kindheit unter dem Aspekt von sozialer Ungleichheit und Chancengleichheit zu betrachten und vor dem Hintergrund der Arbeitnehmerorientierung in doppelter Perspektivierung - Eltern und Erzieher - Lücken und Schwächen in der frühkindlichen Bildung zu identifizieren. Weiter werden deutlich gewordene Forschungsdesiderate und Fragen für die zukünftige Forschung wie auch sich aus den vorgenommenen Betrachtungen ergebene Handlungsanweisungen zum Abbau sozialer Ungleichheit im Bereich der frühkindlichen Bildung aufgezeigt. Den Abschluss bildet eine kurze Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse.

Expertise: Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung aus der Perspektive sozialer Ungleichheit

Publikationen zum Thema:

Baader, Meike Sophia/Cloos, Peter/Hundertmark, Maren/Volk, Sabrina: Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung aus der Perspektive sozialer Ungleichheit. Arbeitspapier, Bildung und Qualifizierung, Nr. 197. Düsseldorf 2011.

Baader, Meike Sophia/Cloos, Peter/Hundertmark, Maren/Volk, Sabrina: Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung aus der Perspektive sozialer Ungleichheit. Erscheint voraussichtlich 2012 als Beitrag in: Kuhnhenne, Michaela/Miethe, Ingrid/Sünker, Heinz/Venzke, Oliver (Hg.): (K)eine Bildung für Alle - Deutschlands blinder Fleck. Stand der Forschung und politische Konsequenzen. Verlag Barbara Budrich. Leverkusen Opladen

 

Evaluation des Brückenjahres

Projektlaufzeit: August 2007- Dezember 2011

Projektart: Drittmittelprojekt

Projektteam: Meike Baader, Peter Cloos (Sprecher), Wolfgang Schröer

Projektinformationen

 

PiaF - Evaluation und wissenschaftliche Begleitung

Projektlaufzeit: beendet im Oktober 2011

Gefördert durch: Landkreis Hildesheim

Projektteam: Meike Baader, Peter Cloos (Ansprechpartner), Wolfgang Schröer

Projektinformationen

 

Vertikale Durchlässigkeit in der Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern in Niedersachsen

Projektlaufzeit: 04.2009 bis 03.2011

Gefördert durch: nifbe

Projektteam: Meike Baader, Peter Cloos (Ansprechpartner), Wolfgang Schröer

Projektinformationen