Abgeschlossene Projekte

 

Wissenschaftliche Begleitung und Dokumentation des Projektes „Zeig mal – lass hören!“ Mit allen Sinnen SPRECHEN - Ein Projekt von Kindern mit Künstlern

In Kooperation mit Kunst und Begegnung Hermannshof e.V.

Projektlaufzeit: April 2010 – März 2012

Gefördert durch: Ministerium fütr Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, Sparkasse Hannover, Region Hannover, Stadt Springe, Fonds Soziokultur, VGH-Stiftung, Hanns-Lilje-Stiftung, RvB-Stiftung undTui-Stiftung

Projektteam: Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand, Eckhart Liss

Projektinformationen

 

Übergänge I

Vernetzungsimpuls für Jugendkunstschulen, Musikschulen und Bibliotheken zum künstlerisch begleiteten Übergang von Kita in Schule

Projektlaufzeit: Juli bis Dezember 2010

Gefördert durch: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Projektteam: Prof. Dr. Vanessa- Isabelle Reinwand, Mechthild Eickhoff

Kooperationspartner: Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen BJKE e.V. (www.bjke.de), VdM - Verband Deutscher Musikschulen, Jugendkunstschule Filderstadt, Jugendjunstschule balou e.V. Dortmund, Jugendkunstschule im Wartburgkrei, Jugendkulturwerkstatt Leipzig

Projektinformation:
Jedes Kind braucht einen offenen Bildungszugang und Vertauen in seine Stärken. Unterstützung ist besonders dort notwendig, wo den als bildungsfern oder benachteiligt geltenden Kindern und deren Eltern Zugänge fehlen und wo Stärken nicht sichtbar und (an)erkannt werden - gerade in Übergangssituationen.
Ziel des Projektes "Übergänge I" war es modellhaft in vier Jugendkunstschulen in Deutschland im lokalen Netz mit Musikschule oder Bibliothek, Kita und Grundschule langfristige Teams zu bilden und erste Konzepte zu entwickeln, um den wichtigen Bildungsübergang von Kita in Schule künstlerisch zu begleiten. Diese gemeinsame Konzeptentwicklung der unterschiedlichen Partner wurde wissenschaftlich von der Universität Hildesheim, Institut für Kulturpolitik begleitet. Neben Gesprächen mit den teilnehmenden Partnern und Praxisbeobachtungen wurden wissenschaftliche Beratungsgespräche geführt und Handlungsempfehlungen bzw. Lösungen für konkrete Praxisprobleme entwickelt. In der Erarbeitungsphase der kooperativen Projekte zeigten sich unterschiedlichste Chancen und Herausforderungen, die es zu nutzen, aber auch zu überwinden galt. Für Kulturelle Bildung, begriffen als gemeinschaftliche Zukunftsaufgabe von Bildungs- und Kulturpolitik, konnte dieses Projekt neue Wege aufzeigen. Die Auswertung und Dokumentation erscheint im Frühjahr/ Sommer 2011.
Derzeit arbeiten die Einrichtungsteams an der Umsetzung mit Kindern und deren Eltern.

Literatur: Reinwand, V.-I./ Eickhoff, M. (2011): Übergänge erfolgreich meistern! Wie Jugendkunstschule, Musikschule und Bibliothek Brücken von der Kita in die Schule bauen. Handreichung für Projektpartner und Bildungsnetzwerke. BKJE: Unna