Ringveranstaltung

"Kind, Kinder, Kindheiten" im Wintersemester 2013/14

Wie und unter welchen Bedingungen Kinder leben, wie sich Kindheiten heute entlang welcher Merkmale gestalten und strukturiert werden, welchen Wandel Recht und Institutionen vollziehen und wie Kinder zum Gegenstand wissenschaftlicher Betrachtung werden, kann je nach wissenschaftlichem Standpunkt sehr unterschiedlich betrachtet entschieden werden. Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Thematisierung von Kindern und Kindheiten und ihrer Institutionen sind Gegenstand der Ringveranstaltung, in der das Kompetenzzentrum Frühe Kindheit Niedersachsen eine produktive Diskussion über die Thematisierungsweisen von Kindern und Kindheiten heute anregen will.

Die Ringvorlesung findet dienstags (16.15 - 17.45 Uhr) im Musiksaal der Universität Hildesheim statt (Gebäude K, Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim)

 

Forschungskolloquium der Abteilung allgemeine Erziehungswissenschaft

am 14.12.2011 mit dem Thema:

"Pädagogik der Kindheit?"

Inputreferate von den Professor_innen der Abteilung und Diskussionsrunde.

Gäste sind herzlich willkommen!

G 209 16-18 Uhr c.t.

 

Forschungskolloquium der Abteilung allgemeine Erziehungswissenschaft

Am 11.1.2012 werden Frau Velten, Frau Richter und Herr Cloos über ihr neues Forschungsprojekt berichten.

Raum G 209

Zeit 16.00 c.t.

Gäste sind herzlich willkommen!

 

 

Vortrag

Iris Hofmann berichtet in einem kurzen Vortrag am 23. Juni um 16 Uhr bei der Eröffnung des Familienraumes über die Ergebnisse zweier Forschungsseminare der Abteilung für Allgemeine Erziehungswissenschaft zum Thema "Studieren mit Care-Aufgaben".

 

Vortrag von Frau Dr. Thomas

Frau Severine Thomas berichtet im Rahmen des Forschungskolloqiums der Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft über ihr Projekt und fragt nach den "Perspektiven von Eltern-Kind-Gruppen als (frühpädagogischem) Bildungsort".

29.6.2011, 16 Uhr, Bühler-Campus, Konferenzraum

Gäste sind herzlich willkommen!

 

Interner Workshop der Mitglieder des Kompetenzzentrums

Am 7.1.2011 fand ein ganztägiger interdisziplinärer Workshop mit rund 20 Mitgliedern aus allen Forschungseinheiten statt. Nach einem regen Austausch über verschiedene Sichtweisen auf mitgebrachte Filmausschnitte (z.B. Situationen in Familie oder Schule) wurde sehr produktiv an neuen Forschungsfragen zur Pädagogik der frühen Kindheit gearbeitet.

In den kommende Sitzungen sollen nun konkrete Vorhaben entwickelt werden, wie z.B. neue Forschungsanträge, Promotionen, Veröffentlichungen, Fachtage oder Tagungen.